Urlaub am Nationalpark Bayerischer Wald

Urlaub am Nationalpark Bayerischer Wald

Waldkirchner Rauhnacht im Bayerwald

 

WALDKIRCHNER RAUHNACHT IN Bayern - DIE GESCHICHTE

Geister in Waldkirchner Rauhnacht - BayernSeit nun rund 30 Jahren lässt eine Gruppe brauchtumsbewusster Waldkirchner alljährlich die Waldkirchner Rauhnacht wieder aufleben. Der gespenstische Brauch geht zurück bis ins Jahr 1725, wo dieses Ritual das erste Mal in einem Buch der Leinenweber Zunft in Waldkirchen im Bayerwald erwähnt wurde.
Nicht ganz geklärt ist woher das Wort „Rauhnacht“ stammt. Wahrscheinlich lässt es sich aber ableiten vom althochdeutschen Wort „ruh“, was soviel bedeutet wie „rauh“ oder „haarig“ und auf die Beschaffenheit der pelzumrahmten Masken zurückgeht.
Damals wie heute jedoch, will man in der Waldkirchner Rauhnacht in Niederbayern die bösen Geister des alten Jahres austreiben.
Verbreitet ist dieser Brauch vor allem in Niederbayern und Österreich, ein ganz besonderes Spektakel ist er aber in der Waldkirchner Rauhnacht.

 

WALDKIRCHNER RAUHNACHT - DER ABLAUF

Menschen Menge bei Waldkirchner Rauhnacht - Feste und Festivals in NiederbayernDas Böse treiben die Dämonen, Druden und Schrazln alljährlich am 05. Januar in der Waldkirchner Rauhnacht im Bayr. Wald aus.

18:00 Uhr: Die Rauhnachtsgeister steuern in Massen auf ihr „Hauptquartier“, dem Baronkeller zu.
18:30 Uhr: Für die gespannten Zuschauer werden vor dem Gasthof Lamperstorfer in Bayern von der Bergwacht Waldkirchen-Hauzenberg die traditionellen Rauhnudeln und Glühwein verkauft. Außerdem gibt es natürlich Rauhnachtslikör und ein Rauhnachtbier.
20:00 Uhr: Mit mächtigen Glocken und ohrenbetäubenden Lärm kündigen die Schiefweger Böllerschützen den Beginn der Waldkirchner Rauhnacht im Bayerwald an. Die Geister kommen mit ihren schaurigen Masken und sind immer auf der Suche nach ihrem Anführer, dem bluatigen Thamerl.
Anschließend versammeln sich die furchterregenden Gestalten am Marktplatz um eine gehängte Strohpuppe, die das gesamte Böse des vergangenen Jahres darstellt. Die Puppe wird verbrannt und damit das Böse ausgetrieben. Die Pflanzenberger Hexen tanzen noch wild um das Feuer, während sich ihre maskierten Kollegen nach getaner Arbeit in den Baronkeller zurückziehen.
Nach der Waldkirchner Rauhnacht im Bayer. Wald haben für die Urlauber und Einheimischen noch viele Lokale am Marktplatz geöffnet.
Und jeder der die Waldkirchner Rauhnacht schon einmal erlebt hat, der weiß wie schaurig-schön sie ist und wie angenehm, mit Rauhnudeln und Glühwein.

Stropuppe Waldkirchner Rauhnacht - Feste und Festivals im Bayr. Wald

 

WALDKIRCHNER RAUHNACHT - Anschrift, Kontakt & Info


Karte Waldkirchner RauhnachtStadt Waldkirchen
Rathausplatz 1
D – 94065 Waldkirchen

Telefon 08581/2020
Fax 08581/20213

Die Waldkirchner Rauhnacht findet alljährlich am 05. Januar statt.

Beginn: ca.18:30

 

Neue Wege - Neue WeltenDieses Freizeitsystem wurde gefördert durch die Europäische Union und die Industrie- & Handelskammer / Passau sowie die Traum-Wellnesshotels Bayern

Hinweis: Alle Infos werden präsentiert von Tourismus - Marketing Bayerwald. Änderungen bzw. Aktualisierungen können eingereicht werden bei der Tourismuswerbung des Bayerwaldes in Bayern. Texte, Bilder und Daten ohne Gewähr (Red. Niederbayern).

 

Urlaub im Bayerischen Wald

Wandern im Bayerischen WaldDie Ortschaft Annathal gehört zum Wandergebiet Mauth (700-1100 m) und befindet sich direkt am Rande des Nationalpark Bayerischer Wald.  Die staatlich anerkannte Erholungs- und Wintersportgemeinde ist Ausgangspunkt zu attraktiven Wanderzielen und Tagesausflügen.

Hier im Herzen des Nationalparks Bayerwald zeigt sich die Natur von ihrer schönsten Seite. Diese Region ist der ideale Urlaubsort für Familien, Erholungssuchende sowie Sportbegeisterte.

Die nahegelegenen Bayerwaldberge Almberg, Haidel, Lusen, Rachel, Dreisessel und Arber ermöglichen einen herrlichen Panoramablick in das Bayerisch-Böhmische Grenzgebiet.

Baumwipfelpfad im Nationalpark Bayerischer Wald

Baumwipfelpfad im Bayerischen WaldErleben Sie einen Tag im Nationalpark Bayerischer Wald. Hier ist die Natur überwiegend sich selbst überlassen. Ein einmaliges Erlebnis bietet die Gehegezone mit dem Tierfreigelände. Heimische Wildtiere in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten ist für Groß und Klein ein unvergessliches Urlaubserlebnis.

Im Nationalpark Bayerischer Wald befindet sich aber auch der längste Baumwipfelpfad der Welt. Mit einer Steglänge von 1300 Metern und einer Höhe von bis zu 25 Metern ermöglicht dieser Wanderweg ganz neue Perspektiven. Höhepunkt ist das 44 Meter hohe Baumei mit der Besucherplattform. Hier hat man einen atemberaubenden Panoramablick über den gesamten Bayerischen Wald.

Ausflugsziele im Bayerischen Wald

Auch zahlreiche Ausflugsziele im Bayerischen Wald sind sehr empfehlenswert. Besuchen Sie doch z. B. die Dreiflüssestadt Passau mit dem Dom und der größten Kirchenorgel der Welt, die Westernstadt Pullman City, das Freilichtmuseum Finsterau, das Museumsdorf in Tittling, das Keltendorf Gabreta uvm.

Dreiflüssestadt Passau Bayerischer Wald Keltendorf Gabreta im Bayerischen Wald Museumsdorf Bayrischer Wald

Winterurlaub in Bayern

Auch der Winter im Bayerischen Wald ist für Naturliebhaber und Sportbegeisterte sehr reizvoll.

Die schneesicheren Gemeinden rund um den Nationalpark Bayerischer Wald bieten Ihnen:

  • 60 km ausgeschilderte Winterwanderwege
  • über 100 km verzweigtes und grenzüberschreitendes Loipennetz
  • Skiliftanlagen mit Flutlichtbetrieb
  • Rodelhänge
  • geführte Schneeschuhwanderungen
Winter im Bayerischen Wald Schneeschuhwandern in Bayern Skifahren im Bayerischen Wald